Informieren

Freie Waldorfschulen sind bereits seit über 90 Jahren fester Bestandteil des niedersächsischen Schulsystems und bereichern es mit alternativer zukunftsweisender Pädagogik. Leider sehen sich die Freien Schulen in unserem Bundesland einer schwierigen Finanzierungssituation gegenüber, die einige Waldorfschulen in ihrer Existenz gefährdet. Die im Grundgesetz verankerte Privatschulfreiheit droht unterlaufen zu werden. Deshalb wollen Niedersachsens Freie Waldorfschulen mit einer Kampagne gerichtet an die Landespolitik daran erinnern, wie wichtig eine vielfältige Schullandschaft ist und welchen Beitrag die Waldorfschulen dazu leisten. Von der Politik fordern wir Bewegung für eine faire Schulfinanzierung. Waldorfschulen müssen auch in Zukunft unabhängig vom Einkommen der Eltern allen Kindern offen stehen und angemessene Lehrergehälter zahlen können. Unsere Forderungen im Detail

Aktuelles

Mitmachen

An Niedersachsens Waldorfschulen lehren rund 600 Lehrkräfte über 7.000 Schüler. Etwa 7.800 Eltern sind in unseren Schulvereinen aktiv. Zusammen können wir eine bessere Finanzierungssituation unserer Schulen erreichen. Zeigen Sie der Politik, dass Sie unser Anliegen bewegt und unterzeichnen Sie unsere Online-Petition, laden Sie ein Bild für unsere Unterstützer-Galerie hoch und sprechen Sie die Landtagsabgeordneten in Ihrem Wahlkreis und Ihre Kommunalpolitiker auf die Finanzierungssituation der Waldorfschulen an.

Bewegen Sie etwas für die Freien Waldorschulen Niedersachsens!

Online Petition

Kontakt