image

Parlamentarischer Abend: Was sind uns freie Schulen wert?

Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen (AGFS) hatte am 1. Februar 2017 den Niedersächsischen Landtagspräsidenten, die Kultusministerin sowie zahlreiche Abgeordnete des Niedersächsischen Landtags zu einem Parlamentarischen Abend in Hannover geladen.

Michael Kropp, stellvertretender Vorsitzender der AGFS und Kampagnenleiter, berichtete in diesem Kreis über die Finanzhilfekampagne „Beweg Dich!“ der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Niedersachsen.

Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt erhalten die Waldorfschulen in Niedersachsen etwa 500 Euro weniger Finanzhilfe. Mit der Kampagne „Beweg Dich – Für eine faire Schulfinanzierung“ der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Niedersachsen soll es gelingen, die Finanzierung Freier Schulen auf eine neue, faire Grundlage zu stellen. Erst dadurch wird es den Schulen ermöglicht, den Genehmigungsvoraussetzungen nachzukommen und gleichzeitig die gesetzliche Deckelung der Schulgelder durch das sogenannte Sonderungsverbot zu erfüllen. „Finanzhilfe ist dann fair, wenn sie sich an den tatsächlichen Schülerkosten unter Berücksichtigung der Sachkosten orientiert“, fasste Michael Kropp die Forderung der Kampagne zusammen, „dieses müssen dem Land freie Schulen wert sein!“

In anregenden Gesprächen wurden beim Abendessen viele Impulse der Wortbeiträge zum Wert der freien Schulen aufgegriffen und durch einzelne Beispiele aus den Schulen vertieft. Auch die in einem Jahr anstehenden Wahlen in Niedersachsen wurden nicht ausgeklammert.